Neuigkeiten aus Deifeld-Wissinghausen :

Erich Frese im „DFB-Club 100“

Erich Frese im „DFB-Club 100“

Die Auszeichnung zum „DFB-Ehrenamts-Preisträger 2017“ auf Kreisebene qualifizierte Erich für die Ernennung in den „Club 100“ des DFB. Der SV Deifeld freut sich, dass sein Engagement so gebührend geehrt wird.

Sein Leben ist der Fußball

Als Mitbegründer der 1. A-Jugend-Mannschaft des SV Deifeld blieb er dem Verein bis in die Alt-Herren-Zeit treu. Als Libero, Spielmacher und Kapitän führte er die Mannschaft durch Höhen und Tiefen – besonders durch die legendären Landesliga-Jahre. Er konnte die Mannschaft zusammenhalten und anspornen, darüber hinaus zeichneten ihn als Libero seine Übersicht und sein Spielverständnis im Spielaufbau aus. Kopfballstark, ballsicher und teamorientiert war er Garant für eine hervorragende Abwehr.

25 Jahre erster Vorsitzender

1982 trat Erich als 2. Vorsitzender in den Vorstand ein und übernahm 1990 den Posten des 1. Vorsitzenden. Dieses Amt musste er aus gesundheitlichen Gründen 1995-1997 unterbrechen, stand danach aber wieder mit Leib und Seele dem Verein vor. Auch nach den erfolgsverwöhnten Zeiten führte er den Verein stets mit sicherer Hand und trug dafür Sorge, dass ein aktiver Spielbetrieb mit einer Seniorenmannschaft auf der Sportanlage stattfand – seit 2011 sogar wieder mit einer eigenen Elf.

Auf Kreis- und DFB-Ebene durchgesetzt

Dies ist nur ein kurzer Auszug aus der Bewerbung um den „DFB-Ehrenamtspreis 2017“ auf Kreisebene, der vom Kreisvorstand gewählt wird. Diese Auszeichnung war gleichzeitig wiederum die Bewerbung um die Aufnahme in den „Club 100“ des DFB – auch hier konnte sich Erich durchsetzen. Erichs Ehrung bringt dem Verein 2 Mini-Tore und Fußbälle ein, die noch in der Hinrunde überreicht werden sollen. Der Termin wird kurzfristig bekannt gegeben.

Dank an Erich und Monika

Natürlich wäre dieses Fußball-geprägte Leben nicht möglich ohne eine Frau, die dahinter steht. So fand Erich stets Unterstützung bei seiner Ehefrau Monika, die für den Verein mindestens ebenso wichtig ist wie Erich. Beiden ist der Verein zu Dank verpflichtet und beide werden vom DFB zweimal nach Berlin eingeladen.

Hintergrund zum Club 100:

"Zum ehrenamtlichen Engagement gehört auch, dass man "Danke" sagt, dass man Anerkennungskultur pflegt", plädiert DFB-Präsident Reinhard Grindel. Sein größtes "Dankeschön" spricht der Deutsche Fußball-Bund mit einer Einladung in DEN Club aus. Den Club 100. Zuerst wird pro Fußballkreis ein/e Ehrenamtler/in ausgewählt. Aus deutschlandweit 1,7 Millionen Menschen, die freiwillig und ehrenamtlich für den Fußball arbeiten, werden über die Ehrung in den Kreisen 280 Ehrenamtler ausgezeichnet. Die engagiertesten 100 werden für ein Jahr in den Club 100 aufgenommen. Unter anderen öffnet der Club 100 seine Pforten nochmals rund um ein Länderspiel der Mannschaft. Die Tickets fürs Spiel, die Übernachtungen, An- und Abreise, ein Galaabend. Alles im Paket. 

Freitag, 02. März 2018
Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Ok